Apartments

Mindestaufenthalt: 28 Nächte

Reservieren

Kontakt

fon: + 49 (0) 89 - 90 90 196 - 0
fax: + 49 (0) 89 - 90 90 196 - 196

service@max-lodging.de

München hat für Jung und Alt vieles zu bieten ...

Am besten bewegen Sie sich in München mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fort. So entgehen Sie dem Verkehrsstau auf den Münchner Straßen und kommen stressfrei an Ihr Ziel.

Unser Tipp: Buslinie 100 (Museumslinie) zwischen Hauptbahnof und Ostbahnhof. Hier kann man mit dem normalen Tagesticket des MVV die wichtigsten Museen in München erreichen.

Marienplatz

 

Fangen wir mit dem wohl berühmtesten Platz Münchens an. Dem Marienplatz. Er ist der zentralste Punkt in München und Mittelpunkt der Fußgängerzone.

Einige bekannte Sehenswürdigkeiten, wie das Café Glockenspiel (Tipp: Frühstück bis 16 Uhr), das Alte und Neue Rathaus mit dem weltbekannte Glockenspiel sind dort zu sehen. Dies ertönt täglich um 11 und 12 Uhr (im Sommer zusätzlich um 17 Uhr). Viele Besucher tummeln sich dann am Marienplatz um  das Spektakel zu bestaunen und zu filmen.

Bekannt ist der Marienplatz und der Rathausbalkon natürlich auch durch die Meisterfeiern des FC Bayern München. Hier feierten "die Roten" schon öfter Ihre Schale.

Im Winter treffen sich Touristen, wie auch Münchner auf dem Christkindlmarkt vor dem neuen Rathaus. Dieser beginnt am ersten Adventswochenende und dauert bis zum Heiligabend.

Wenn es langsam Abend wird, ist zu beobachten dass sich am bekannten Fischbrunnen, direkt vor dem Rathauseingang, immer mehr Leute versammeln. Er ist ein beliebter Treffpunkt der Münchner, um sich zu verabreden um danach gemeinsam in eines der zahlreichen Restaurants oder Bars zu entschwinden. Suchen auch Sie also einen geeignetenTreffpunkt am Marienplatz? Wie wäre es mit dem Fischbrunnen, dessen Geschichte bis ins Jahr 1318 zurück geht.

Ebenso jedem bekannt, ist die goldene Marienstatue in der Mitte des Platzes, die Mariensäule. Hier wird die "Schutzpatronin Bayerns" verehrt. Die Säule galt früher als "Mittelpunkt des Landes", von der alle Straßen ihren Ausgang nahmen.

Klettern Sie doch auch mal auf die älteste Pfarrkirche Münchens "St. Peter" (von den Münchnern "Alten Peter" genannt). Wer die 300 Treppenstufen erklommen hat, wird mit einem wunderschönen Panoramablick über München und dem Marienplatz belohnt.


Tipp: Kein mobiles Internet? Am Marienplatz gibt es kostenloses WLAN.

 

 


Viktualienmarkt

 

Auf dem Viktualienmarkt trifft man Sie alle: Touristen, urige Bayern, die Münchner Schickeria, Prominente ... von Jung bis Alt.

Kleine Stände und Läden bieten hier auf insgesamt 22.000 Quadratmetern von Antipasti über frisches Obst und Gemüse bis hin zu exotischen Gewürzen und bayrischen Späzialitäten alles an, was Lust zum Schlemmen und Probieren macht.

Urgemütlich ist der Biergarten am Viktualienmarkt. Probieren Sie hier doch mal eine hausgemachte Leberknödelsuppe oder den ofenfrischen Schweinebraten. Dazu eine kühle Mass Bier. Achtung: im Biergarten am Viktualienmarkt wechseln täglich die Biermarken der 6 Münchner Traditions-Brauereien. Wer also alle mal probieren will ... täglich vorbei schauen.


Ein besonderes Ereignis ist jährlich am 1. Mai das Maibaumaufstellen. Hier wird zünftig gegessen, getrunken und getanzt. Eine bayrische Blaskapelle darf hier natürlich nicht fehlen.

An Karneval (bzw. "Fasching", wie der Bayer sagt) ist hier auch einiges los. Der Höhepunkt ist der "Tanz der Marktfrauen". An diesem Tag lassen die Markfrauen die Arbeit an den "Standl" ruhen und tanzen zu Musik in ausgefallenen Kostümen. Auch Münchens Oberbürgermeister ist natürlich mit dabei.

Unser Tipp: Sie wollen an den berühmten Standln auf dem Viktualienmarkt mal ausgiebig probieren und ein Bisserl was zur Geschichte des Marktes erfahren? Dann sollten Sie die "Viktualienmarkt-Schmakerl-Tour" beim Weißen Stadtvogel (www.stadtvogel.de) buchen.

 

 


Karlsplatz / Stachus

 

In Bayern wird gerne der Spruch "Do gehts ja zu, wie am Stachus!" verwendet, wenn ausgedrückt werden soll, dass irgendwo viel los ist.
Am Stachus trifft wirklich viel zusammen: alle S-Bahnen, 2 U-Bahnen, einige Tram-Linien, sämtliche (Nacht)Buslinien, Taxis, Shoppinghungrige, Kinobesucher, Nachschwärmer und viele mehr. Hier ist immer was los ... zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Für viele ist es der Start- oder Endpunkt einer Shoppingtour. Denn gleich hinter dem Karlstor beginnt die Fußgängerzone mit vielen Geschäften, Einkaufshäusern und Boutiquen.

Im Winter wird hier sogar eine Eislaufbahn aufgebaut. Man kann sich Schlittschuhe ausleihen und los schlittern oder sich gemütlich einen Glühwein an den Standln kaufen und den anderen zusehen.

Im Sommer bietet der Fontänen-Brunnen eine schöne Abkühlung für Groß und Klein. Setzen Sie sich doch dort einfach auf einen der zahlreichen Steine und schauen den Kindern beim toben im Wasser zu oder genießen Sie eine leckere Kugel Eis.

Unser Tipp für das leibliche Wohl: Schon mal Brezn mit Ruccola oder Radieserl gegessen? Nein? Dann wirds Zeit ... besuchen Sie doch "Brezelina" in den Stachus Passagen im Stachus-Untergesschoss. Dort finden Sie außerdem einige Kleidungsgeschäfte, Coffee Shops, einen Drogeriemarkt und weitere genüßliche Essensmöglichkeiten.

 

 


Englischer Garten

 

Er ist DER grüne Platz in München ... der Englische Garten. Egal zu welcher Jahreszeit, der Englische Garten bietet viel Erholung und Lebensqualität. Hier kann man radeln, joggen, mit dem Hund Gassi gehen, im Eis- oder Schwabinger Bach baden, sich sonnen, Fußball spielen, Slacklinen oder sich einfach nur auf eine der zahlreichen Bänke sitzen und den Enten oder Passanten zuschauen.

Bekannt ist der Biergarten am Chinesischen Turm. Hier spielt täglich eine zünftige Blaskapelle. Jedes Jahr im Juli findet hier der legendäre Kocherlball am Chinesischen Turm statt. Es ist die meistbesuchte Volkstanzveranstaltung in München und hat seinen Ursprung im 19. Jahrhundert. Natürlich haben sich alle in Ihr fesches Dirndl oder ihre knackige Lederhose dafür geschmissen. Viele nehmen Ihre eigene Brotzeit mit, um sich zwischen den Tänzen zu stärken. Achtung Langschläfer! Der Kocherlball beginnt um 6 Uhr morgens!

Wer sich sportlich betätigen will, für den gibt es genügend Sportgruppen oder -treffs im Englischen Garten. Oder wie wäre es mal mit einer geführten Segway-Tour? Oder einer Kutschfahrt?

Achja ... bitte wundern Sie sich nicht, wenn auf einmal ein Reiter hoch zu Ross an Ihnen vorbei galoppiert. Gleich am Rande des Englischen Garten ist ein Pferdestall. Wer den Reitern bei der Arbeit zuschauen möchte, sollte sich einen Tisch im "Café Reitschule" reservieren.

 

 


Olympiapark

© V. Gaulinger / Max Lodging

 

Unser Olympiapark ... der Alleskönner. Ob Konzerte, Fußballspiele, Openairkino, Festivals, Sportwettkämpfe, Museumsausstellungen, ... im Olympiapark ist immer etwas geboten. Für Groß und Klein.

Er wurde anlässlich der Olympischen Spiele 1972 angelegt und beherbergt unter anderem den Olympiaturm, das legendäre Olympiastadion, die große und kleine Olympiahalle, die Olympiaschwimmhalle, den Olympiasee, den Olympiaberg, das Eisstadion und vieles mehr.

Viele bekannte Events locken immer wieder tausende Zuschauer an: Konzerte von Weltstars wie Robbie Williams und ACDC, das Sommer-Tollwood-Festival, das Rockavaria Festival, der Münchner Sommernachtstraum, die Wake-Masters (Wakeboard-Veranstaltung), der B2RUN Lauf und natürlich die Eishockeyspiele des EHC Red Bull München.

Für Hobbysportler gibt es eine Soccer Arena und Sandtennisplätze. Wer sich einen schönen Tag auf dem Wasser machen möchte, kann sich ein Tretboot auf dem Olympiasee mieten.

Für das Abendprogramm sorgt in den Sommermonaten das Open-Air-Kino "Kino am Olympiasee" (www.kinoamolympiasee.de).

Hoch inhaus geht es oben auf den Olympiaturm. Oben, auf 185 Meter Höhe, gibt es eine offene Aussichtsplattform. Wer das ganze entspannter angehen möchte, reserviert sich früh genug einen Tisch im Olympiaturm-Restaurant "Restaurant 181" (www.restaurant181.com). Es dreht sich 360 ° um die eigene Achse ... somit haben Sie einen traumhaften Blick über ganz München und seine Umgebung.

Wer es lieber actionreicher mag, sollte eine Zeltdachtour auf dem Olympiastadion-Dach buchen oder mit dem Flying Fox quer durchs Stadion düsen.

Zahlreiche Ausstellungen bieten auch an regnerischen Tagen tolle Unterhaltung. Zum Beispiel das "Sea Life" oder Ausstellungen wie "Körperwelten".

Im Winter sind Rodler herzlich Willkommen. Der Olympiaberg (höchster Berg Münchens) bietet für Schlitten oder Bob die perfekte Rutschpartie.

Unser Tipp: Die beste Stimmung der ganzen Stadt ist zu Fußball-Europameisterschaften oder Fußball-Weltmeisterschaften im Olympiastadion. Hier wird vom örtlichen Radiosender ein Großbildleinwand aufgestellt und ordentlich angefeuert und gefeiert.

Für Biergartenfreunde empfehlen wir die "Olympia Alm", oben auf dem Olympiaberg. Etwas versteckt aber umso gemütlicher zeigt sich dieser kleine Biergarten urig und noch etwas unbekannter. Holen Sie sich dort ein frisches Radler und eine Bratwurstsemmel und setzen sich mit einer Decke vorne auf den Olympiaberg Richtung Innenstadt ... diesen Ausblick werden sie solange nicht wieder vergessen.

 

 


Allianz Arena

 

Die Allianz Arena in Fröttmaning beheimatet die beiden Bundesliga-Fußballmannschaften FC Bayern München und TSV 1860 München.

Schon von außen beeindruckt das Gebäude mit seiner Luftkissenfassade. Nachts wird die Arena in den Farben der Heimatvereine beleuchtet.

Das Stadion fasst bis zu 75.000 Zuschauer. Zu den Spielen des FC Bayern sind meistens alle Plätze restlos ausverkauft.

Unser Tipp: Machen Sie eine Stadiontour. Hier erfährt man viel über das Stadion, die Mannschaften und die Sponsoren. Natürlich darf auch ein Blick in die Katakomben, die Umkleidekabinen und die Räume der Pressekomferenz nicht fehlen. Laufen Sie die Treppen zum Rasen hoch, die auch Philipp Lahm und seine Mannschaft vor jedem Spiel betreten.

Nach dem Rundgang empfiehlt sich ein Besuch in der "FC Bayern Erlebniswelt". Hier sind Pokale, Schalen und weitere Habsehligkeiten des Rekordmeisters ausgestellt. Natürlich darf auch hier ein Foto zusammen mit den lebensgroßen Bildern der Fußballstars nicht fehlen.

 

Von MAX LODGING geht es direkt mit der U-Bahn zur Allianz Arena nach Fröttmaning. Die Linie U6 fährt direkt ohne Umsteigen zum Stadion.

 

 


Schloss Nymphenburg

 

Das Schloss Nymphenburg liegt im Westen Münchens (Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg). Es stammt aus dem 17. Jahrhundert und war 1845 Geburtsort vom König Ludwig II. Dieser ist in Bayern vor allem unter "Märchenkönig" bekannt. Außerdem wurde es von der Bayerischen Herrscherfamilie, den Wittelsbachern, lange Zeit als Sommerresidenz genutzt.

Nymphenburg beherbergt das Marstallmuseum, das Porzellanmuseum, das Museum Mensch und Natur, das Erwin-von-Krebig-Museum und den wunderschönen Schlosspark.

Schon allein der Weg zum Schloss ist beeindruckend. Zwei Allee-Auffahrten führen zum Schloss. Zwischen Ihnen der Nymphenburger Kanal.

Im Winter, wenn der Kanal zugefroren ist, sieht man hier viele beim Eislaufen oder Eisstockschießen. (Achtung! Betreten auf eigene Gefahr)

Als besonderes Highlight werden im Sommer Gondelfahrten über den Kanal angeboten. In Venedig kann das ja jeder ...

Unser Tipp: Nehmen Sie sich einfach mal einen Nachmittag Zeit durch den Schlosspark zu spazieren. Genießen Sie den toll angelegten Garten bei strahlenden Sonnenschein. Sie werden es nicht bereuen ... Zur Stärkung geht es danach in das Schlosscafé im Palmenhaus. Hier kann man natürlich auch sehr lecker frühstücken.

 

 



BMW Welt

Aus der Luft ist es schon von weitem zu sehen ... das BMW Gebäude. Vor allem das Verwaltungsgebäude von BMW, der "BMW-Vierzylinder" und das BMW-Logo daneben (von den Münchnern gerne "Weißwurstschüssel" genannt) fällt ins Auge.

Im Vierzylinder befindet sich die Hauptverwaltung der BMW AG.

Das Gebäude wurde pünktlich zu den Olympischen Spiegel 1972 fertig gestellt.

Erleben Sie hier die faszinierende Welt des bayrischen Autoherstellers. Schländern Sie durchs BMW Museum, wo von Oldtimern bis zu aktuellen Rennwagen viele Fahrzeuge von BMW ausgestellt sind. Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Sechszylinder funktioniert, sollte ebenfalls vorbei schauen.

Tipp: Kostenlosen Eintritt gibt es in der BMW Welt. Hier wechseln stets aktuelle Themen und Autos rund um BMW. Egal ob Sportflitzer oder Luxuslimousine. Am Fahrsimulator darf jeder seine Fahrkünste testen.

Täglich (außer Montags) finden hier auch Shows mit einem Geländemotorrad oder dem BMW M3 GT4 statt.