Apartments

Mindestaufenthalt: 28 Nächte

Reservieren

Kontakt

fon: + 49 (0) 89 - 90 90 196 - 0
fax: + 49 (0) 89 - 90 90 196 - 196

service@max-lodging.de

Schlösser und Burgen

 

In und um München gibt es einige sehenswerte prunkvolle Schlösser und Burgen. Früher dienten Sie den Adeligen als Regierungssitz oder Sommerresidenz. Heute erfreuen sich viele Besucher an den prunkvollen Bauten.

 

Besuchen Sie zum Beispiel das Königsschloss Neuschwanstein von König Ludwig II in der Nähe von Füssen. Rund 1,4 Millionen Menschen besuchen dieses weltbekannte romantische Schloss jedes Jahr.

Gut zu erreichen ist das Schloss auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab dem Münchner Hauptbahnhof erreichen Sie den Bahnhof "Füssen". Von hier aus nutzen Sie den Bus 73 oder 78 bis zur Haltestelle "Hohenschwangau/Alpseestraße".

 

Ein ebenso tolles Ausflugsziel ist das Schloss Herrenchiemsee auf dem Chiemsee. Es wurde ebenfalls von König Ludwig II gebaut, wurde aber, wie Neuschwanstein, nicht fertiggestellt. Ein Besuch lohnt sich trotzdem.  Mit dem Schiff erreicht man das Schloss ab der Anlegestelle "Prien" in den Sommermonaten problemlos. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang um die Insel von deren Schönheit begeistern. Vergessen Sie dabei den Schlosspark nicht. Eine Schiffstour zusammen mit einem Besuch der nahegelegenen Fraueninsel ist auf jeden Fall lohnenswert.

Unser Tipp: Besuchen Sie das Erlebnisbad Prienavera in Prien. Vom beheizten Außenbecken aus hat man hier in den Wintermonaten einen traumhaften Blick auf die Herreninsel und das Schloss.

 

Eine der längsten Burgen Weltweit (in Europa sogar die längste) ist die Burg Burghausen. Hoch über der Altstadt Burghausens präsentieren sich die alten Steinmauern mit Blick auf die vorbeifließende Salzach und das gegenüberliegende Österreich. Schlendern Sie einfach mal die Burg entlang und genießen Sie den Ausblick. Wer will, kann sich das Foltermuseum genauer ansehen. Im Sommer findet auf der Burg das legendäre Burgfest statt. Ein wirkliches Highlight und absolut sehenswert. Hunderte von Einheimischen stellen dann das Leben im Mittelalter nach. Es wird getanzt, gekämpft und getrunken.

Tipp: Besuchen Sie das schicke und modernisierte Burg-Café. Dort gibt es leckere Torten und eine traumhafte Kulisse.


Therme Erding

 

Europas größte Thermenwelt, die Therme Erding, bietet seinen Besuchern im Sommer, wie auch im Winter absoluten Badespaß. Egal ob die Kinder sich im Rutschenparadies Galaxy vergnügen oder Mama und Papa es sich im Saunaparadies gemütlich machen. Für jeden ist etwas geboten. Unzählige Saunen, Rutschen, Becken, Whirlpools und Wasserfälle begeistern Jung und Alt.

An Ferien- oder Feiertagen ist hier einiges los. Daher am besten außerhalb der Ferien oder am Abend gehen ...

Tipp: Kostenlose Masken fürs Gesicht gibt es zu bestimmten Uhrzeiten im Hauptbereich neben der Dampfsauna. Also nicht erschrecken, wenn Ihnen ein paar Badebesucher mit grünem AloeVera Gesicht entgegen kommen.

Alternativ zur Therme Erding, erreichen Sie über die A96 auch die Therme Bad Wörishofen (s. unten) oder Sie besuchen die "Seesauna" in Tegernsee www.monte-mare.de/de/tegernsee.html.

Die Stadt München beitet ebenfalls einige Hallen- und Freibäder mit Saunabereich. 


Therme Bad Wörishofen

 

Etwas ruhiger und doch genauso schön ist die Therme Bad Wörishofen.

Egal ob im Thermen-Paradies, in der Saunalandschaft oder im Sportbad ... lassen Sie sich verwöhnen. Entspannen Sie und lassen den Alltagsstress hinter sich.

In ca. 40 Autominuten von München entfernt finden Sie einen Ort der Ruhe und Entspannung.

Tipp: Wer davor oder danach noch Action sucht, sollte den nahe gelegenen Skyline Park besuchen.

www.therme-badwoerishofen.de

www.skylinepark.de


Wildpark Poing

 

Der Wildpark in Poing ist mit der S-Bahn oder mit dem Auto in ca. 30 Minuten zu erreichen. Hier können Waldtiere "in freier Wildbahn" beobachtet werden. Für die Kleinen gibt es einen Streichelzoo mit Ziegen, man kann Bären und Hirsche beobachten oder eine Greifvogel-Show besuchen. Der Park ist hügelig angelegt und dem üblichen Lebensraum der Tiere angepasst. Füchse und Wölfe fühlen sich hier genauso wohl, wie Zwergziegen und Hängebauchschweine.

Der Wildpark ist definitv eine Alternative zum herkömmlichen Zoo. Diesen gibt es natürlich auch in München. (s. Aktivitäten)


Salzbergwerk in Berchtesgaden

 

Mit einer alten Grubenbahn mit offenen Wagons fahren Sie direkt in den Salzstollen und gelangen über die "Bergmannsrutsche" direkt nach unten ins Bergwerk. Allein das ist schon ein Erlebnis. Die Führung durch den Stollen dauert ca. 1 Stunde und zeigt den Besuchern, wie seit 500 Jahren Salz gewonnen wird. Mit einem Boot geht es dann noch über den beeindruckenden Salzsee.

Tipp: Nach dem Besuch im Berwerk noch ein bisschen die Berchtesgadener Berge erklimmen. Hier gibt es tolle Wander- und Spazierwege.
Oder Sie besuchen die nahegelehene Watzmann-Therme. Ein Badevergnügen für Groß und Klein.
http://www.watzmann-therme.de/

 

 


Bavaria Filmstadt

 

Das Hollywood Münchens. Hier wurden legendäre Filme, wie "Das Boot" oder "Die unendliche Geschichte" gedreht. Jeder Besucher kann hier hinter die Kulissen des großen Films schauen und erfahren, wie solch ein Leinwandstreifen überhaupt entsteht.

Nehmen Sie an einer der zahlreichen Touren durch die Filmstadt teil. Spielen Sie selbst mal eine kleine Rolle in Ihrem eigenen Film. Natürlich darf auch ein 4D-Kino nicht fehlen.

Sie finden hier immer wieder neue Filmkulissen von bekannten deutschen Produktionen vor.

Schauen Sie auch mal im "Bullyversum" vorbei. In der Erlebniswelt von Michael "Bully" Herbig können Sie selbst aktiv werden und sogar eine Szene von "(T)raumschiff Suprise" nachspielen.

 

 


Freizeitparks

 

Rund um München gibt es viele Freizeitparks. Einer der bekanntesten ist wohl der Allgäuer Skyline Park in Bad Wörishofen. Gefühlt gibt es mit jedem Besuch wieder eine Attraktion mehr. Der Park wird ständig erweitert und mit neuen Fahrgeschäften ergänzt. Hier ist für Groß und Klein etwas geboten. Egal ob gemütlich mit dem Boot über den kleinen See schippern, mit dem Riesengrad fahren oder mit voller Geschwindigkeit in der Achterbahn düsen. Hier hat jeder Spaß. Es gibt viele schattige Bänke um sich auszuruhen und zu picknicken. Das absolute Highlight ist wohl der "Sky Shooter". Hier wird man in einer Stahl-Kugel mit 2 Sitzplätzen mittels großer Stahlfedern in die Luft katapultiert.

Der Park ist gut mit dem Auto (viele Parkplätze) aber auch mit dem Zug erreichbar. Ab München Hbf fährt fast stündlich ein Zug zum Park. Die Haltestelle ist nur ca. 800 Meter vom Park entfernt.

Tipp: Wer dort Kart fahren will (natürlich im Preis inklusive) sollte sich seine eigene Sturmhaube mitnehmen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit für 1,50 € vor Ort welche zu kaufen.

 

Da stahlen Kinderaugen ... im Legoland in Günzburg. Ca. 1,5 Stunden von München entfernt erleben Sie hier eine Welt aus Legosteinen. Bei über 50 Attraktionen ist für jeden etwas geboten. Es gibt Wasserspielplätze, Achterbahnen, ein Miniaturwunderland, Karuselle und sogar eine eigenen Fahrschule mit kleinen Karts. Wollten Sie auch schon immer mal wissen, wie Legosteine eigentlich hergestellt werden? Hier wird es Ihnen gezeigt. Um einen Überblick zu erhalten, empfiehlt sich eine Fahrt mit dem Legoland Express. Mit dem kleinen Bummelzug lässt sich der Park bequem erkunden.

 

"Es war ein mal ..." - so beginnen fast alle bekannten Märchen. Im Märchenwald in Wolfratshausen, südlich von München, können die kleinen in eine zauberhafte Märchenwelt eintauchen. Über 260 bewegte Figuren erzählen hier die bekannten Märchen. Auf einer bewaldeten Fläche von über 40.000 qm werden die Geschichten von Hänsel und Gretel oder Schneewittchen erzählt. Spielplätze, Märchenbahnen und Rutschen sorgen bei den kleinen Besuchern für Freude.

 

Tipp: Jedem Kind fällt es schwer seinen Schnuller abzugeben. Im Märchenwald gibt es den "Schnullerbaum". Hier kann sich jedes Kind in Ruhe von seinem Schnuller verabschieden und ihn dann zu den anderen hunderten von Schnullern am Baum hängen. So ist der Wehmut vielleicht nicht ganz so groß.


Seen im Münchner Umland

 

Seen hat das Umland von München einige zu bieten. Egal ob zum Baden, Sonnen, Segeln, Schlittschuhlaufen oder Sonnenuntergang genießen.

 

Fangen wir mit einem der bekanntesten Seen an: Dem Starnberger See. Er liegt südlich von München und ist von der Landeshauptstadt und unserem Apartmenthaus in ca. 20 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist es nicht schwer zu den öffentlichen Badestränden des Sees zu gelangen. Hier ist allerdings in den Sommermonaten einiges los. Die Wasserqualität ist sehr gut und begeistert die Badegäste ebenso, wie Taucher.

Tipp: Abends noch schick ein Gläschen Wein trinken? Kein Problem. Schauen Sie doch mal im Schicken Beachclub "Undosa" in Starnberg vorbei. Hier gilt das Motto: "Sehen und gesehen werden!". Der ein oder andere Prominente ist dort auch auch zu sehen.

 

Nicht zu vergessen, ist natürlich das "Bayrische Meer" ... der Chiemsee. Er ist der größte See Bayerns und drittgrößte Deutschlands. Hier beistern vor allem die Herreninsel mit dem Schloss Herrenchiemsee und die Fraueninsel mit seinem Kloster. Schöne Badeplätze gibt es in Bernau, Chieming, Seebruck und Prien. (Achtung: Badeschuhe sind wegen des Kiesstrandes empfehlenswert) Mit dem Schiff der lässt sich eine schöne Ausflugs-Tour über den Chiemsee bis zu den beiden Inseln machen. Der Chiemsee ist gut über die Autobahn A8 (München-Salzburg) zu erreichen.

Tipp: Den wohl besten Vorspeisenteller weit und breit gibt es im italienischen Restaurant "Al Dente" in Chieming. (früh genug Tisch reservieren!) Hier kann man einen schönen Tag am Chiemsee im Biergarten gemütlich ausklingen lassen. Wer es etwas stylischer und cooler haben will, besucht einfach die Sundowner Bar in Übersee. Hier liegt man auf balinesischen Betten oder sitzt am Lagerfeuer bei chilliger Lounge-Musik und blickt in den Sonnenuntergang.